English / Deutsch | Druckversion
Twitter
twitter

Zurück
plpbt.bin Parameter
Inhaltsverzeichnis Weiter
plpbt4win

Erstellen eines PCI Bootmanager option ROM (ins Bios einbauen)


Sie können ein PCI Option ROM mit plpbtrom-0.6.zip erstellen. Dieses Option ROM kann dann direkt in Ihr Bios oder im ROM einer Netzwerkkarte gespeichert und gestartet werden.


Usage: plpbtrom [OPTIONS] input-file output-file

Options:
========
 -h           this help
 -vendorid    id hex value of the card vendor
 -deviceid    id hex value of device
 -grabid      grab vendor/device id from PCI ROM file
 -hidden      disable option rom text output
 -nodisable   do not allow option rom disable
 -forceINT    force hook interrupt
 -INT18       hook int 18h (see www.plop.at for details)
	
 input-file   boot manager file (ex. plpbtrom.bin)
 output-file  ROM file name
	  	     	

Beispiele

  • plpbtrom plpbtrom.bin plpbt.rom
  • plpbtrom -vendorid 0x10ec -deviceid 0x8139 plpbtrom.bin plpbt.rom
  • plpbtrom -grabid netcard.rom plpbtrom.bin plpbt.rom


Dateien

plpbtrom - Linux Programm
plpbtrom.exe - Windows Programm
plpbtrom.bin - Bootmanager


Unterschied zwischen plpbtrom.bin und plpbt.bin

Der Unterschied ist nur, dass plpbtrom.bin die Kontrolle des Bootprozesses an das Bios zurück gibt mittels far return wenn man ESC drückt. plpbt.bin startet den PC neu mittels 19h.

Sie können plpbtrom.bin genauso wie plpbt.bin mit plpcfgbt konfigurieren. s kann auch ein Hotkey zum Starten des Bootmaagers aktiviert werden.


Wie Testet man das ROM

Sie können Ihre ROM Datei mit der freien Virtuellen Maschine qemu testen.

qemu -hda harddisk.img -option-rom plpbt.rom

Sollten Sie kein Festplattenimage haben, verwenden Sie eines von der qemu Downloadseite oder verwenden Sie ein Diskettenimage.

qemu -fda floppy.img -option-rom plpbt.rom


Wie flasht man ein AMI bios

Das Flashen erfolgt auf eigene Gefahr!

  • Laden Sie das Ami BIOS flash Utility herunter und sichern Sie Ihr aktuelles Bios. AMI Homepage

    Es ist ein DOS Programm. Starten sie den folgenden Befehl von einer DOS Diskette um Ihr Bios zu sichern

    afudos /obios.rom

  • Verwenden Sie das Windowsprogramm MMTools um das Netzwerk ROM mit plpbt.rom zu ersetzen.

  • Laden Sie die Datei bios.rom

  • Suchen Sie das Netzwerk Option ROM. Es hat die ID 20, den Namen PCI Option ROM und die RunLoc Nummer VendorID:DeviceID von Ihrer Netzwerkkarte. Möglicherweise gibt es mehrere Option ROMSs in Ihrem Bios, daher wählen Sie das erste das Sie finden.

  • Klicken Sie auf das Option ROM um es zu markieren.

  • Klicken Sie auf den Replace Tab

  • Laden Sie plpbt.rom als Module file.

  • Drücken Sie den Replace Button

  • Klicken Sie Save ROM as und geben der Datei den Namen mybios.rom

  • Nun kommt der gefährliche Teil. Das Flashen des Bios.
    Ich empfehle vor dem Flashen im Bios die "standard Einstellungen" (default settings) zu laden und zu speichern. Dann booten Sie von der DOS Diskette und starten Sie

    afudos /imybios.rom

    Schalten Sie den Computer während dem Flashen keinesfalls aus. Wenn der Flashvorgang beendet ist, laden Sie erneut die "standard Einstellungen".

  • Wenn alles richtig funktioniert hat, dann können Sie im Bios einstellen das der Bootmanager während des Bootvorganges gestartet wird.


Wie flasht man ein AWARD bios

Das Flashen erfolgt auf eigene Gefahr!

  • Laden Sie das Award Bios Flash Utility aflash herunter. Sie sollten es auf der Homepage Ihres Motherboardherstellers im Bereich der Bios Tools finden.

  • Starten Sie das Programm von einer DOS Diskette und sichern Sie Ihr aktuelles Bios unter dem Namen bios.rom.

  • Suchen Sie im Internet das Programm cbrom. Es gibt unterschiedliche Versionen und nicht jede wird mit Ihrer Biosdatei funktionieren. Daher müssen Sie ausprobieren welche Version bei Ihnen funktioniert.

  • Starten Sie cbrom bios.rom /d

  • Nun sollten alle Teile des Bios aufgelistet werden. Ich kann Ihnen nicht den Befehl zum Ersetzen des ROMs geben, weil bei mir keine cbrom Version funktioniert hat. Sie müssen es selbst herausfinden.

  • Wenn das Bios ROM geändert wurde, dann flashen Sie das Bios. Ich empfehle vor dem Flashen im Bios die "standard Einstellungen" (default settings) zu laden und zu speichern. Dann booten Sie von der DOS Diskette und starten Sie awdflash um das Bios zu flashen.

  • Wenn alles richtig funktioniert hat, dann können Sie im Bios einstellen das der Bootmanager während des Bootvorganges gestartet wird.



Zurück
plpbt.bin Parameter
Inhaltsverzeichnis Weiter
plpbt4win

© 2016 by Elmar Hanlhofer