English / Deutsch | Druckversion
Twitter
twitter

Zurück
Einleitung
Inhaltsverzeichnis Weiter
Features

Übersicht der Installations-/Startmöglichkeiten


Festplatteninstallation Der Plop Bootmanager wird der primäre Bootmanager auf Ihrem System. Es wird keine extra Partition für den Bootmanager benötigt. Er wird auf den ersten Sektoren der Festplatte gespeichert und befindet sich vor dem Beginn der ersten Partition. Der Bootmanager startet auch wenn kein Betriebssystem installiert ist.
Starten von einem externen Datenträger
Diskette
CDROM/DVD
USB Laufwerk
Der Bootmanager kann von diesen Datenträgern gestartet werden. Jedoch sind ein paar Funktionen nicht verfügbar.
Starten von einem anderen Bootmanager
LiLo
Syslinux
Grub
Grub4Dos
Grub2
Windows boot.ini
Windows BCD
Sie können Ihren bevorzugten Bootmanager weiter verwenden und trotzdem Funktionen des Plop Bootmanagers nutzen (z.B. USB booten, ...).

Der Bootmanager kann auch im "hidden" (unsichtbaren) Modus gestartet werden. Das bedeutet dass Sie in Ihrem Bootmanager einen Menüeintrag erstellen und dadurch den Plop Bootmanager starten ohne dass dieser sichtbar wird. Dies kann praktisch für die USB Bootfunktion sein.
Starten vom Netzwerk Mit Hilfe von pxelinux kann der Bootmanager vom Netzwerk gestartet werden.
Starten vom Bios als Option ROM im BIOS Sie können den Bootmanager als Option ROM in Ihrem Bios speichern. Dann wird keine Festplatte oder ein anderer Datenträger benötigt um den Bootmanager zu starten. Der Bootmanager kann als PNP Option ROM verwendet werden oder die Kontrolle des INT19 übernehmen und dadurch als erste Bootoption fixiert werden.


Zurück
Einleitung
Inhaltsverzeichnis Weiter
Features

© 2016 by Elmar Hanlhofer