English / Deutsch | Druckversion
Twitter
twitter

<< Zurück
Den HFS+ Volume Header sichern

Inhaltsverzeichnis

Weiter >>
Das Extents Overflow File sichern

Das Extents Overflow File finden


Das Extents Overflow File wird verwendet um die Positionen von Dateifragmenten zu speichern, wenn die Datei in mehr als 8 Fragmente aufgeteilt ist. Wenn der Volume Header kaputt ist oder eine falsche Position des Extents Overflow Files abgespeichert hat, dann ist es nicht möglich, stark fragmentierte Dateien wiederherzustellen. Mit dem Parameter --find-eof kann man eine Suche starten um mögliche Positionen des Extents Overflow Files zu finden. Hfsprescue wird mögliche Start Blöcke anzeigen. Ich habe keinen Weg gefunden um das Suchergebnis besser einzugrenzen. Der korrekte Start Block sollte unter den ersten 7 Ergebnissen sein.

hfsprescue --find-eof [-b <block size>] [-o <offset in bytes>] [--vh-file <file name>]

Hinweis: Wenn der -o <offset in bytes> Parameter verwendet wird, dann werden die Start Block Ergebnisse relativ zum Offset ausgegeben.

Hinweis: Wenn der Volume Header defekt ist und Sie ein Backup des Volume Headers in einer Datei haben, dann können Sie diese mit '--vh-file' angeben.

Wenn Positionen gefunden wurden, dann kann man das Extents Overflow File in einer Datei speichern. Siehe Das Extents Overflow File sichern.


Beispiel:

Befehl: hfsprescue --find-eof /dev/sdb2

Beispielausgabe:

Searching block positions of the Extents Overflow File...

1. Possible block: 217 | File position: 0xd9000
2. Possible block: 487 | File position: 0x1e7000  maybe ExtentsOverflowFile or CatalogFile
3. Possible block: 1023 | File position: 0x3ff000
4. Possible block: 1149 | File position: 0x47d000
5. Possible block: 2108 | File position: 0x83c000
6. Possible block: 3132 | File position: 0xc3c000
7. Possible block: 25660 | File position: 0x643c000
==== CUT =====

In diesem Fall war der richtige Start Block 2108 (der 5. Eintrag). Es wurden die vorhergehenden Blöcke geprüft bis der richtige Block gefunden wurde.

Wenn mehrere mögliche Blöcke gefunden werden, dann muss man die Ergebnisse mit einer stark fragmentierten Datei prüfen um den richtigen Block zu finden. Bevor man die zu prüfende Datei mit '--one-file' wiederherstellen kann, muss das Extents Overflow File in einer Datei gespeichert werden.


Info: Falls Hfsprescue stark fragmentierte Dateien haben, dann

• wird beim wiederherstellen (Schritt 3) eine entsprechende Meldung im Log ausgegeben. Suchen Sie im Log nach dem Text '_has_extents_overflows_'.
• werden diese mit '_F_EOF_' markiert bei der Ausgabe von '--list'.
• ist diese diesbezügliche Information im CSV Export ersichtlich.




<< Zurück
Den HFS+ Volume Header sichern

Inhaltsverzeichnis

Weiter >>
Das Extents Overflow File sichern


© 2016 by Elmar Hanlhofer