English / Deutsch | Druckversion Plop Linux 
Twitter
twitter

<< Zurück
Konfiguration

Inhaltsverzeichnis

Weiter >>
Cross Build mit chroot

Cross Compile Linux Kernel


Sie können ein sogenanntes "Cross Compile" durchführen um Software auf Ihrem x86 System für eine andere CPU Architektur zu kompilieren. Es gibt verschiedene Varianten für ein Cross Compile. Eine Variante ist die Verwendung einer Tool Chain.

Die Vorteile vom Cross Compile sind ein stabiles System im Hintergrund und schnelleres kompilieren.


Einrichten der Cross Compile Tool Chain


Laden Sie ploplinux-src-4.3.1.tar.gz herunter und entpacken Sie die Datei um die ARM Cross Compile Tool Chain zu erhalten. Die Tool Chain befindet sich im 99-ARM/cross-compile/tool-chain/ Verzeichnis. Sie können auch die einzelnen Dateien hier herunterladen.

git-tools: Aktuelle ARM Cross Compile Tool Chain herunterladen.

shell.sh: Skript zum Starten einer Shell mit notwendigen Umgebungsvariablen.

tools.tar.gz: ARM Cross Compile Tool Chain.

Entpacken Sie die Dateien tools.tar.gz um die Cross Compile Tool Chain zu entpacken oder starten Sie git-tools um die aktuelle Versionen herunter zu laden.

Starten Sie shell.sh um eine Shell mit den notwendigen Umgebungsvariablen zu starten. Sie sehen den Text CROSS COMPILE SHELL als Startinfo.

Sie können die x86 Programme Ihres Betriebssystems ganz normal verwenden.

Zum Beenden geben Sie exit ein. Sie sehen den Text CROSS COMPILE END als Info.


Beispiel: Den Raspberry Pi Linux Kernel kompilieren


Laden Sie den Raspberry Pi Linux Kernel Source Code herunter: linux.tar.xz

Starten Sie shell.sh um die Cross Compile Shell zu starten.

Entpacken Sie den Linux Kernel Source Code mit tar xfz linux.tar.gz

Wechseln Sie in das Linux Kernel Source Verzeichnis linux/.

Starten Sie make bcmrpi_defconfig für eine minimal Raspberry Pi Kernel Konfiguration oder kopieren Sie die Datei .config in das linux/ Verzeichnis um eine vorkonfigurierte Kernel Konfiguration zu verwenden.

Starten Sie make menuconfig um das Kernel Konfigurations Tool zu öffnen. Sie können Treiber entfernen und hinzufügen.

Starten Sie make um den Kernel + Module zu kompilieren.

Starten Sie make modules_install um die Module in das ../kernel-modules/ Verzeichnis zu installieren.

Den Linux Kernel finden Sie im arch/arm/boot/ Verzeichnis. Der Dateiname ist zImage.




<< Zurück
Konfiguration

Inhaltsverzeichnis

Weiter >>
Cross Build mit chroot


© 2016 by Elmar Hanlhofer