English / Deutsch | Druckversion Plop Linux 
Twitter
twitter

<< Zurück
Unity 5 Editor - Native auf Linux - Die Unity 3D Game Engine

Inhaltsverzeichnis

Weiter >>
Optional: systemd

Power Taste und Xfce


Wenn der DBUS Dämon läuft und Xfce gestartet wurde, dann verwende Xfce DBUS für das Powermanagement und acpid ist nicht mehr in der Lage den Computer abzudrehen. Xfce/DBUS verwenden die Power Taste um beim drücken der Taste ein Fenster mit verschiedenen Aktionen anzuzeigen. Sie sehen Log Off, Shutdown usw. Mir persönlich gefällt dass nicht. Ich möchte, dass sich der Computer abdreht wenn ich die Power Taste drücke. Für dieses Verhalten muß dbus-daemon in der /etc/rc.local Datei deaktiviert werden. Nun kann acpid die Power Taste verwalten, selbst wenn Xfce gestartet ist. Allerdings ist Xfce nicht länger in der Lage Powersaving Funktionen zur Verfügung zu stellen.

Um das Ausschalten den Monitors zu verhindern wenn DBUS nicht läuft, dann fügen Sie den Block (inklusive der Klammern { }) über der Zeile exec startxfce4 in der Datei ~/xfce4 ein.

{
    sleep 2
    xset -dpms
    xset s off
} &

Für Fluxbox fügen Sie den Block in der ~/fluxbox Datei ein.



<< Zurück
Unity 5 Editor - Native auf Linux - Die Unity 3D Game Engine

Inhaltsverzeichnis

Weiter >>
Optional: systemd


© 2016 by Elmar Hanlhofer