Elmar Hanlhofer - Grinch Selfie
zoom

English / Deutsch | Druckversion Plop Linux  
Twitter
twitter

<< Zurück
Download

Inhaltsverzeichnis

Weiter >>
Von USB booten

LiveCD erstellen


Die Download Links in der Beschreibung verweisen auf die 64-Bit Version. Für die Erstellung einer 32-Bit Version laden Sie die entsprechende Datei aus dem Download Bereich herunter.


1. Linux: Eine Plop Linux LiveCD erstellen
1.1. Ein ISO Image brennen
1.1.1. Auf eine CD brennen
1.1.2. Auf eine DVD brennen
1.2. Ein neues ISO Image erstellen
1.2.1. Downloaden und entpacken
1.2.2. Dateien hinzufügen
1.2.3. Das ISO Image erstellen
 
2. Windows: Eine Plop Linux LiveCD erstellen
2.1. Ein ISO Image brennen
2.2. Ein neues ISO Image erstellen

1. Eine Plop Linux LiveCD erstellen


    Es gibt 2 Möglichkeiten um von CD oder DVD zu booten. Die erste Möglichkeit ist das bestehende Plop Linux ISO Image zu verwenden.

    • Vorteil: Man kann ein fertiges ISO Image auf eine CD brennen und die CD ist bootfähig.
    • Nachteil: Der Virenscanner steht nicht zur Verfügung.
      Es können keine persönlichen Dateien oder Skripten auf die CD gebrannt werden.

    Wenn kein Virenscanner oder zusätzliche Dateien benötigt werden, dann ist das ISO die richtige Wahl. Wollen Sie mehr Funktionen als das ISO bereitstellt, dann müssen Sie in ein paar Schritten selbst ein ISO erstellen. Das ist die zweite Möglichkeit.


1.1. Ein ISO Image brennen

    Sie benötigen folgende Datei ploplinux-4.3.2-x86_64.iso.

    K3b ist ein Programm mit grafischer Oberfläche. Man kann das ISO mit ein paar Mausklicks auf eine CD/DVD brennen.

    Falls Sie die Kommandozeile bevorzugen verwenden Sie die folgenden Befehle.


1.1.1. Auf eine CD brennen

    cdrecord ist das Linuxprogramm um ISO Images auf eine CD zu brennen.

    Brennen Sie das ISO mit cdrecord:
    cdrecord -v dev=<devicename> <iso image>

    Beispiel:
    Falls Ihr CD Brenner mit /dev/hdd angesprochen wird.
    cdrecord -v dev=/dev/hdd ploplinux-4.3.2-x86_64.iso


1.1.2. Auf eine DVD brennen

    growisofs ist das Linuxprogramm um ein ISO Image auf eine DVD zu brennen.

    Befehl:
    growisofs -dvd-compat -Z <devicename>=<iso image>

    Beispiel:
    Falls Ihr DVD Brenner mit /dev/hdd angesprochen wird.
    growisofs -dvd-compat -Z /dev/hdd=ploplinux-4.3.2-x86_64.iso


1.2. Ein neues ISO Image erstellen

    mkisofs ist das erforderliche Programm. Es ist Bestandteil von cdrecord.


1.2.1. Downloaden und entpacken

    Laden Sie die Datei ploplinux-4.3.2-x86_64.tar.gz herunter und speichern sie in Ihrem Homeverzeichnis.
    Dann entpacken Sie die Datei.

    tar xfvz ploplinux-4.3.2-x86_64.tar.gz


1.2.2. Dateien hinzufügen

    Das Verzeichnis ploplinux-4.3.2/ wurde durch das entpacken erstellt. Die Plop Linux Verzeichnisse und Dateien befinden sich darin. Sie können Ihre Dateien, die F-PROT Dateien und die Avast Dateien in das Verzeichnis ploplinux/opt/ kopieren. Ausführbare Dateien sollten ins ploplinux/bin/ Verzeichnis kopiert werden.


1.2.3. Das ISO Image erstellen

    Der folgende Befehl erstellt das ISO Image. Starten Sie den Befehl von der Kommandozeile in Ihrem Homeverzeichnis.

    mkisofs -J -r -V ploplinux-4.3.2 \
    -hide-joliet-trans-tbl -hide-rr-moved \
    -allow-leading-dots \
    -o ploplinux-4.3.2-x86_64.iso -no-emul-boot -boot-load-size 4 \
    -c syslinux/boot.catalog -b syslinux/isolinux.bin \
    -boot-info-table -l ploplinux-4.3.2

    Sie können das Skript make-iso.sh verwenden, falls Sie nicht alles eingeben wollen.

    Rufen Sie sh make-iso.sh 4.3.2 von der Kommandozeile in Ihrem Homeverzeichnis auf um das ISO Image ploplinux-4.3.2-x86_64.iso zu erstellen.

    Wenn das ISO Image erfolgreich erstellt wurde, dann können Sie es auf die CD/DVD brennen. Siehe 1.1. Ein ISO Image brennen


2. Windows: Eine Plop Linux LiveCD erstellen


    Es gibt 2 Möglichkeiten um von CD oder DVD zu booten. Die erste Möglichkeit ist das bestehende Plop Linux ISO Image zu verwenden.

    • Vorteil: Man kann ein fertiges ISO Image auf eine CD brennen und die CD ist bootfähig.
    • Nachteil: Der Virenscanner steht nicht zur Verfügung.
      Es können keine persönlichen Dateien oder Skripten auf die CD gebrannt werden.

    Wenn kein Virenscanner oder zusätzliche Dateien benötigt werden, dann ist das ISO die richtige Wahl. Wollen Sie mehr Funktionen als das ISO bereitstellt, dann müssen Sie in ein paar Schritten selbst ein ISO erstellen. Das ist die zweite Möglichkeit.


2.1. Ein ISO Image brennen

    Sie müssen die Datei ploplinux-4.3.2-x86_64.iso herunterladen oder Sie verwenden ein selbst erstelltes ISO.

    Sie können Nero, das freie Programm CDBurnerXP oder jedes andere Programm das ISO Images brennen kann verwenden.

    Verwenden Sie die Option ISO auf CD brennen oder ISO Image brennen. Dann wählen Sie das Plop Linux ISO Image aus und brennen es.


2.2. Ein neues ISO Image erstellen

    mkisofs.exe ist ein Programm mit dem man ISO Images erstellen kann. Es ist Bestandteil von cdrtools.

    1. Laden Sie die Datei mkisofs.zip herunter. Diese Datei beinhaltet das benötigte Programm von cdrtools-latest.zip. cdrtools-latest.zip kann von der cdrtools Homepage heruntergeladen werden.

    2. Entpacken Sie mkisofs.zip auf Ihrer Festplatte. Merken Sie sich den Ordner in den die Dateien entpackt wurden.

    3. Laden Sie ploplinux-4.3.2-x86_64.zip auf Ihre Festplatte und entpacken Sie das Zip in den Ordner von mkisofs.

    4. Wenn man nun den mkisofs Ordner öffnet dann sieht man den ploplinux-4.3.2 Ordner und die Programme mkisofs und plpmkiso.

    5. Wechseln Sie in den ploplinux-4.3.2 Ordner. Sie können Ihre Dateien in den ploplinux/opt/ Ordner kopieren. Siehe F-PROT und Avast um die Virenscannerdateien hinzuzufügen.

    6. Erstellen Sie das ISO Image mit mkisofs.

      Starten Sie das Programm plpmkiso.exe. Geben Sie die Plop Linux Version die Sie verwenden wollen ein (4.3.2). Nun startet mein Programm mkisofs mit den erforderlichen Parametern und erstellt das ISO Image.
      Wenn kein Fehler aufgetreten ist, dann befindet sich eine neue ISO Datei in Ihrem cdrtools-latest Ordner. z.B. ploplinux-4.3.2-x86_64.iso.

      Falls Sie die Parameter selbst eingeben wollen:

      mkisofs -J -r -V ploplinux-4.3.2 -hide-joliet-trans-tbl -hide-rr-moved -allow-leading-dots -o ploplinux-4.3.2-x86_64.iso -no-emul-boot -boot-load-size 4 -c syslinux/boot.catalog -b syslinux/isolinux.bin -boot-info-table -l ploplinux-4.3.2

    7. Um das ISO Image zu brennen siehe 2.1. Ein ISO Image brennen.



<< Zurück
Download

Inhaltsverzeichnis

Weiter >>
Von USB booten


© 2016 by Elmar Hanlhofer